Fachschaft Italienisch

  • Frau Baschta (Italienisch, Englisch, Kunst)
  • Frau Schäfer (Italienisch, Französisch, Musik) (Fachschaftsvorsitzende)
  • Frau Dr. Tröger (Italienisch, Latein, Englisch, Deutsch als Zweitsprache)

Referendar*innen

  • Frau Friedrich (Italienisch, Deutsch)

Was erwartet dich in Italienisch?

Max, die Hauptfigur aus unserem Lehrwerk Scambio (Scambio A 1 + 2 ) nimmt dich mit nach Rom – mit ihm verbringst du ein Jahr in einer italienischen Familie. So lernst du die Sprache und tauchst in den italienischen Alltag ein – vier Schulstunden in der Woche. Trotz viel Spaß und guter Laune müssen wir zwei Italienischarbeiten pro Halbjahr schreiben. Eine Arbeit wird durch eine mündliche Prüfung ersetzt. Italienisch kannst du an der LFS im Wahlpflichtbereich in Klasse 9 und 10 wählen. Wenn du möchtest, kannst du Italienisch bis zum Abitur fortführen und es sogar als Abifach wählen. Das heißt, du hast auf jeden Fall die Chance ein richtig gutes Sprachniveau zu erreichen.

Was macht die italienische Sprache aus?

Faszinierend ist für viele Leute die Musikalität und Charme der Sprache. Aber auch durch die gute italienische Küche, die aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken ist, kennen wir viele italienische Wörter, ohne uns dessen bewusst zu sein. Und wenn den Italienern die Worte ausgehen (was eher selten der Fall ist), bleibt ihnen ihre berühmte Gestik, die alle Kommunikationsbarrieren abbaut. Außerdem haben wir beim Sprechen immer die Urlaubssonne im Herzen! (O-Ton einer italienischstämmigen Schülerin der 5. Klasse: „Italienisch kann man einfach nur mit einem Lächeln im Gesicht sprechen.“)

Warum lohnt es sich Italienisch zu lernen?

Italienisch ist, vor allem historisch betrachtet, eine wichtige europäische Kultursprache. Sie ist die Sprache bedeutender Künstler, Baumeister und Denker, die die europäische Kultur und Zivilisation entscheidend geprägt haben. Besonders interessant für die zahlreichen Musiker an unserer Schule: Italienisch ist die Sprache der Musik.

Aber auch heute hat Italien eine große Bedeutung für Deutschland. Deutschland ist der zweitgrößte Wirtschaftspartner Italiens und beide Länder unterhalten enge politische Beziehungen. Der bilaterale Austausch wird aber zusätzlich auch auf wissenschaftlicher und kultureller Ebene gepflegt.

Italien ist international wichtig in Branchen wie Design, Möbel, Mode, Architektur und in der Nahrungsmittelindustrie.

In Deutschland leben aktuell ca. 800.000 Italiener und die deutsche Sprache hat – mal von italienischer Seite aus betrachtet – in Italien einen hohen Stellenwert als Fremdsprache. Sie gilt bei vielen Jugendlichen als Vorteil auf dem Arbeitsmarkt. Aber nicht nur in Italien, auch in Deutschland suchen Arbeitgeber für anspruchsvolle und gut bezahlte Jobs verstärkt Arbeitnehmer, die mehr als eine Fremdsprache sprechen und verstehen.

Allora, ragazzi,

worauf wartet ihr noch?

Ci vediamo!

Fachschaft Italienisch 9/21

Schulinternes Curriculum Italienisch

Aktuell