Die gewählten SchülersprecherInnen sind:

  • Nik Abend
  • Kim Kampker
  • Lena Walbrück

Die gewählten SV-LehrerInnen sind:

  • Stefan Knist
  • Britta Peilert
  • Desirée Tautges

Mitglieder der SV sind darüber hinaus die gewählten Klassen- und StufensprecherInnen sowie -VertreterInnen.

Was ist eigentlich die SV?

Das ist eine Frage, die sich viele stellen. Die SV ist die Schülervertretung der LFS, bestehend aus den drei Schülersprechern, die im Schülerrat gewählt werden, aus den Klassen- und Stufensprechern und deren Vertretern und aus den drei SV-Lehrern. Im Schülerrat können zwar „nur“ diese über etwas mit entscheiden, jedoch sind alle Schülerinnen und Schüler herzlich dazu eingeladen, in den wöchentlichen Sitzungen der SV mitzuwirken. Diese finden jeden Mittwoch in der siebten Stunde im SV-Raum statt. Aber was ist denn eigentlich der Job der SV? Wie man es sich vielleicht schon erschließen kann, vertritt die SV die Meinungen und Interessen der Schülerschaft und versucht, dessen Wünsche in Erfüllung gehen zu lassen. In den Sitzungen werden das ganze Jahr über mengenweise Projekte geplant, die, soweit es geht, möglichst nah an die Vorstellungen der Schülerschaft herankommen und das Schulleben angenehmer gestalten. Um dies zu erreichen, werden auf der SV-Fahrt jährlich Gruppen zu unterschiedlichen Bereichen zusammengestellt. Diese Gruppen haben Projekte wie zum Beispiel das Anti-Diskriminierungsprojekt, das Deckelprojekt, die Änderung der Pausenordnung, das Bereitstellen eines Oberstufenraums sowie einen Verkauf zum Einsammeln von Spenden am World-Aids-Day und am Tag der Kinderhospizarbeit geplant und erfolgreich ausgeführt. Im Folgenden erfahren Sie mehr über die SV-Fahrt und die einzelnen Gruppen.

Sonstige-Projekte-Gruppe

Die Sonstige-Projekte-Gruppe kümmert sich, wie es der Name eigentlich schon verrät, um sonstige Projekte. Das heißt, dass sie sich also um Projekte kümmern, die man nicht alle unter einem Oberbegriff zusammenfassen, weil sie sich über mehrere, unterschiedliche Bereiche ausbreiten. Dieses Jahr plant diese Gruppe beispielsweise Projekte wie den Verkauf der grünen Bänder am Tag der Kinderhospiztag, den es bereits seit drei Jahren gibt, oder den der roten Schleifen am World-Aids-Day, um Spenden einzusammeln und etwas Wohltätiges zu tun. Zudem hat diese Gruppe auch Projekte gegen Diskriminierung geplant, um eine bessere Schulatmosphäre zu schaffen und ein Zeichen zu setzen. Dabei fokussiert sie sich vor allem auf Mobbing, Rassismus und Sexismus, da dies in keiner Hinsicht von der SV geduldet wird.

Projekte

Mülleimer-Projekt

Da viele Mülleimer der Schule zerstört sind oder auf dem Schulgelände herumliegen, kümmert sich eine Gruppe unter der Leitung von Benedikt Dahlmann (EF) um die Ergänzung bzw. Erneuerung der Mülleimer sowie um die Mülltrennung. Die neu angeschafften Mülleimer wurden mithilfe des Kunstkurses mit Motiven zur Mülltrennung besprüht. Die Gruppe arbeitet eng mit der „Flaschendeckelgruppe“ (s.u.) zusammen und hat an jeder Mülleimerinsel einen Behälter für Flaschendeckel ergänzt. Durch die Vervollständigung der Mülleimer hoffen wir, die Sauberkeit in der Schule zu verbessern und das Bewusstsein der Schüler und Schülerinnen dafür zu sensibilisieren, Müll zu vermeiden bzw. ihn als wieder verwendbaren Rohstoff wahrzunehmen.

Flaschendeckel-Projekt

Die SV beteiligt sich an einem Projekt zur Finanzierung von Polio-Impfungen in Entwicklungsländern. Deshalb hat eine Gruppe der SV unter Leitung von Florian Gau alle Schüler und Schülerinnen der LFS dazu aufgefordert, Flaschendeckel zu sammeln, da schon mit 500 Flaschendeckeln ein Leben gerettet werden kann. Das Projekt ist ein großer Erfolg, da schon seit einiger Zeit in jedem Klassenraum ein Behälter steht, in dem die Schüler und Schülerinnen Flaschendeckel sammeln. Viele bringen auch Deckel von zu Hause mit, da auch Pfandflaschen ohne Deckel unproblematisch zurückgegeben werden können und die Eltern das Projekt ebenfalls gerne unterstützen.

Palmöl-Projekt

Weil für die Herstellung von Palmöl Regenwälder abgeholzt und Monokulturen geschaffen werden, setzt sich die SV für Produkte ohne Palmöl an der LFS ein. Die zuständige Gruppe unter Leitung von Hendrik Tessmann hat eine Liste mit allen Produkten, die Palmöl enthalten und in der Cafeteria verkauft werden, erstellt und um ein mögliches Ersatzprodukt ohne Palmöl ergänzt. Die Produkte sollen zunächst probehalber für eine Woche und je nach Erfolg möglicherweise dauerhaft ausgetauscht werden.

SV-Fahrt

Wie auch in den vergangenen Jahren fuhren wir mit dem Zug in die Evangelische Jugendakademie Altenkirchen. Dort erklärte uns Johanna Rohde, eine Dozentin für gesellschaftspolitische Jugendbildung, viel über die Ziele der EU zu Umweltschutz und Nachhaltigkeit, da dies auch Schwerpunktthemen der Arbeit der SV für die Schule sein sollen.

Außerdem konnte jeder eine Liste mit Themen erstellen, von denen er sich wünscht, dass sich die SV mit ihnen auseinandersetzt. Die Themen (u.a. Digitalisierung, Nachhaltigkeit, Sonstige Projekte, aber auch Öffentlichkeitsarbeit der SV) wurden definiert und entsprechende Arbeitsgruppen gebildet.

Außerdem hatten wir natürlich jede Menge Spaß und am letzten Abend zusammen ein großartiges Lagerfeuer gemacht!