Musik-Profilklasse

Die Liebfrauenschule kooperiert seit vielen Jahren erfolgreich mit der Kölner Dommusik. Sehr viele Mitglieder der Domchöre besuchen unsere Schule. Darüber hinaus wirken viele Musikensembles an der LFS. Eine große Anzahl unserer Schülerinnen und Schüler stammen aus Familien, in denen das Musizieren und die Beschäftigung mit Musik eine große Rolle spielen.

Um diesen wertvollen Fundus zu heben, hat die Liebfrauenschule eine Musikprofilklasse eingeführt. Unseren musisch begabten und interessierten Schülerinnen und Schülern wird ab der Klasse 5 ermöglicht, ihre besondere Begabung und Interessenlage zu realisieren.

Schüler dieser Klasse haben – bei ansonsten unverändertem Stundenplan – in den Klassen 5-7 eine Stunde mehr Musikunterricht. Ab der Klasse 8 mündet die Klasse in das normale Curriculum ein; ab dann ist das zusätzliche musikalische Engagement – zum Beispiel in den schuleigenen Chören und Instrumentalensembles – freiwillig.

Schüler der Musikprofilklasse werden in der Regel mindestens ein Musikinstrument spielen. Im Musikunterricht werden diese besonderen Ressourcen genutzt. Die Musikprofilklasse stellt den aktiv musizierenden Schüler in den Mittelpunkt. Der Unterricht ist häufig projektartig organisiert und erlaubt individuelle Schwerpunktsetzungen. Das Singen ist immer ein wichtiger Ausgangspunkt unterrichtlicher Gestaltung.

Latein-Profilklasse

WAS? An der Liebfrauenschule gibt es die Möglichkeit, in der Latein-Profilklasse zusätzlich zur Fortführung der 1. Fremdsprache Englisch aus der Grundschule schon in der 5. Klasse mit der 2. Fremdsprache (Latein) zu beginnen.

FÜR WEN? Die Latein-Profilklasse richtet sich an sprachbegabte Kinder, denen z.B. das Lernen von Vokabeln und das Erfassen von grammatischen Regeln leicht fällt. Diesen Schülerinnen bietet die Latein-Profilklasse die Möglichkeit, Latein mit mehr Zeit und vertiefter zu erlernen.

WIE? In der 5. und 6. Klasse ist der Englisch- und Deutsch-Unterricht leicht gekürzt, so dass die Schüler und Schülerinnen vier (5. Klasse) bzw. drei (6. Klasse) Stunden Latein pro Woche haben. Die Gesamtanzahl der Wochenstunden ist für die Schülerinnen und Schüler der Latein-Klasse dieselbe wie für die Parallelklassen. Ab der 7. Klasse, wenn für die anderen Klassen die 2. Fremdsprache hinzu tritt, ist dann die Stundentafel exakt identisch mit der der Parallelklassen.

Die Anwartschaft auf das Latinum wird in der Latein-Profilklasse schon mit Abschluss der 10. Klasse, also vor dem Eintritt in die Oberstufe, erworben, während die Schülerinnen und Schüler, die Latein ab 7 wählen, noch in der 11. Klasse Latein belegen, um die Anwartschaft auf das Latinum zu erwerben.

Übersicht über die Wahlmöglichkeiten im sprachlichen Bereich