Der christliche Glaube ist Quelle und unverzichtbarer Bestandteil unserer Schulgemeinschaft. Er lässt uns unsere Verantwortung für uns selbst, für andere sowie für die Schöpfung spüren und setzt Maßstäbe für unser Handeln auch in der Schule. Der Glaube weitet immer wieder unseren Blick, damit Lernen und Arbeiten nicht rein zweckrationalen Kriterien unterworfen sind.

Die Entwicklung einer vielseitigen Persönlichkeit bedeutet für uns auch, dass unseren Schülerinnen und Schülern eine offene Zukunft ermöglicht wird, die unter der Zusage Gottes steht, dass das Leben sinnvoll ist.

Als von Gott gewollte und geliebte Menschen gilt es, den eigenen Weg verantwortlich zu finden und die gemeinsame Zukunft im Sinne des Evangeliums Jesu Christi zu gestalten. Dafür setzen wir bei Schülern, Eltern und Lehrern die Bereitschaft voraus, sich den wesentlichen Herausforderungen des Lebens zu stellen, eigene Prioritäten zu setzen und sich mit den Antworten aus dem christlichen Glauben ernsthaft auseinanderzusetzen.

Schulgottesdienste

Die Kirche ‘Christi Auferstehung’ liegt in unmittelbarer Nähe unserer Schule. Hier feiern wir unsere Schulgottesdienste für die Unter-, Mittel- und Oberstufe als Eucharistiefeiern und auch ökumenische Wortgottesdienste.

Der aktuelle Gottesdienstplan ist auf der Startseite zu finden.

Religiöses Leben

Zu den religiösen Angeboten an unserer Schule gehören neben den Schulgottesdiensten:

  • tägliches Morgengebet und religiöse Gestaltung der christlichen Feste
  • Beratungs- und Gesprächsangebote durch Schulseelsorger und Lehrer
  • Besinnungstage für Schüler
  • Einkehrtage für das Kollegium
  • der verbindliche Religionsunterricht (katholisch und evangelisch) in allen Jahrgangsstufen
  • die Teilnahme von Schülergruppen an kirchlichen Festen und Feiern der Pfarrgemeinde, der Diözese und der Weltkirche: Weltjugendtag, Katholikentag, Kirchentag
  • das Sozialpraktikum der Jahrgangsstufe 10
  • Seniorenweihnacht in unserer Schule und Schülerkonzerte in Altenheimen und Krankenhäusern
  • die Unterstützung des Projektes Schulbau in Have/Ghana  (“Liebfrauenschule Zwei”) unserer Schülermutter Sonja Liggett-Igelmund
  • “Little Fair Shop”: Schüler verkaufen fair gehandelte Produkte in der Schule
  • besondere Angebote für die ganze Schulgemeinde in der Advents- und Fastenzeit: zum Beispiel Bibelnacht, Exerzitien im Alltag

Besinnungstage

In der Stufe E (10. Klasse) nehmen alle Schülerinnen und Schüler innerhalb der Schulzeit an einer Woche der religiösen Orientierung teil.

Diese Besinnungstage sollen die Möglichkeit bieten, sich mit den elementaren Sinnfragen des Lebens zu beschäftigen. An der Schwelle zum Erwachsenwerden haben die Jugendlichen die Chance, sich als religiöse, glaubende Menschen zu erfahren, die auf der Suche nach einer sinngebenden Lebensgestaltung „in Verantwortung vor Gott und den Menschen“ (GG) sind. Die Schülerinnen und Schüler können sich je nach Stufengröße unter vier bis sechs Angeboten entscheiden.