In der Jahrgangsstufe 8 beginnt der Wahlpflichtbereich II. Dieser wird auch Differenzierungsbereich genannt. Ziel dieses Bereiches ist es, eine Schwerpunktsetzung anzubieten, die den Neigungen und Interessen der einzelnen Schülerinnen und Schüler gerecht wird. Der Begriff „Wahlpflichtbereich“ soll verdeutlichen, dass sich eine Schülerin bzw. ein Schüler einen Ausbildungsschwerpunkt selber wählt und zur Teilnahme am gewählten Unterricht verpflichtet ist. Bei der Wahlentscheidung muss man berücksichtigen, dass man das Wahlpflichtfach bzw. die Wahlpflichtfächerkombination für zwei Jahre wählt. Es ist also sehr wichtig, sich seine Entscheidung gut zu überlegen. Dies ist auch eine gute Vorbereitung für die noch vielfältigeren Wahlentscheidungen in der Oberstufe. An der LFS werden in der Jahrgangsstufe 8 die „Diff-Kurse“ der dritten Fremdsprache mit vier Wochenstunden unterrichtet, die Kurse der Wahlpflichtfächerkombinationen mit drei Wochenstunden. In der Jahrgangsstufe 9 reduziert sich die Stundenanzahl auf drei bzw. zwei Stunden. In allen Differenzierungskursen werden pro Halbjahr zwei Arbeiten geschrieben.