Erzb. Liebfrauenschule Köln

Streitschlichtung



www.lfs-koeln.de/schulleben/streitschlichtung.html
Liebfrauenschule Köln |  Schulleben > Streitschlichtung

LFS Streitschlichtung - 15 neue Streitschlichterinnen und Streitschlichter ausgebildet

Nach einem 2-tägigen Intensivkurs in Neuss-Uedesheim bekamen die stolzen Neulinge ihr offizielles Streitschlichterzertikat ausgehändigt. Der Workshop bestand aus Übungen zur Kommunikation und zum aktiven Zuhören, der Einübung der 4 Schritte des Schlichtergesprächs und der Durchführung von Co-Schlichtungen. Sehr stolz ist die Trainerin (Frau Küster) auch über die Beteiligung der "alten Hasen". Acht amtierende Schlichterinnen und Schlichter leisteten großartige Unterstützung der "Neuen" und beschäftigten sich nebenbei auch mit einem Klassentraining für die 5. Klassen, welches in den kommenden Wochen durchgeführt werden soll.

Ein großer Dank geht auch an Frau Stracke, die den Workshop zusätzlich unterstütze und sich nicht davor scheute, sich gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern in Schlichtungssimulationen zu begeben.

Streitschlichtung

Unser Streitschlichtungskonzept

Wer einen Konflikt bearbeitet hat, lernt besser.

Wer einen Konflikt bearbeitet hat, hat Konfliktbearbeitung gelernt.

Wer einen Konflikt bearbeitet hat, hat etwas für sich und sein Leben gelernt.

 

Täglich in der 20-Minutenpause stehen im Raum 160 (SV-Raum) Streitschlichter(innen) für Kurzgespräche und Terminabsprachen zur Verfügung. Generell können die Schülerschlichter oder Frau Küster persönlich angesprochen werden.

Schlichtungen finden nach Terminabsprachen statt. Teilnehmende Schülerinnen und Schüler sind vom Unterricht befreit. Die Fachlehrer der Schlichter und Streitparteien  werden vorher um Freistellung gebeten.

 

Mediation/Streitschlichtung – was ist das?

Mediation ist ein Gespräch zur Vermittlung zwischen zwei oder mehreren Streitpar­teien durch einen unparteiischen Dritten, so dass die Streitenden ihren Konflikt beile­gen können und zu einer schriftlichen Vereinbarung über zukünftiges Handeln kommen. Der Schlichter leitet das Gespräch und ist für seinen Verlauf verantwortlich. Die Streitparteien nehmen freiwillig teil und behalten die ganze Zeit über die Verant­wortung für ihren Streit und dessen Lösung.

 

Selig, die Frieden stiften – ethische Grundlagen

Streitschlichtung sorgt für einen geschützten Raum, innerhalb dessen zwischen den Teilnehmenden auf ein ausgeglichenes Verhältnis geachtet wird. Menschen stehen als Gottes Kinder auf einer Stufe.

Zum Frieden gehört der Frieden mit den Nächsten, aber auch mit sich selbst und mit Gott. Echter Frieden ist ein Geschenk Gottes. Im Rahmen der Streitschlichtung wird Gewalt reduziert, dies reicht von einem Waffenstillstand über eine eher äußere Zusammenarbeit bis hin zu einer Einigung als Schritt zu einem friedlichen Miteinander. Im Engagement für den Frieden, das sich auch in der Streitschlichtung zeigt, kommen wir  dem echten Frieden näher.

Streitschlichtung ist ein demokratisches Verfahren, weil die Teilnehmer als Experten der Konfliktlösung gesehen werden und als solche ihre Ansichten in die Vereinbarung einbringen, ohne dass sie sich einer Autorität beugen. Die Teilnehmer bleiben selbstbestimmt und behalten die ganze Zeit über die Verantwortung für ihr Tun, für das vergangene wie für das zukünftige.

 

Bensberger Mediations-Modell

Wie jedes andere Modell für Schülerschlichtungen arbeitet auch das Bensberger Mediations-Modell (BMM) mit einem Leitfaden. Dieser Leitfaden ist gegliedert wie jede Mediation in die Teile Einleitung, Problemdarstellung und Problemerhellung, Problemlösung, Vereinbarung. Der Leitfaden gibt dem Schüler-Schlichter Orientie­rung in der Gesprächsführung. Ein besonderes Element im BMM ist der Rollenwechsel, in dem sich die Teilnehmer in einen anderen hinein versetzen. Empathie wird gestärkt. Veröffentlicht ist das Bensbergerger Mediations-Modell für Sekundarstufen in: Anders streiten lernen. Konflikte schlichten in der Sekundarstufe, Bensberg 2010.

 

Schlichter

Schülerinnen und Schüler, die sich am Ende der Sekundarstufe I befinden, melden sich für ein zweitägiges Seminar an und lassen sich zu Schlichtern ausbilden. In diesem Seminar werden der Leitfaden nach dem Bensberger Mediations-Modell sowie kommunikative Elemente in Theorie und Praxis (Rollenspiele) erarbeitet. Bei der Einführung der Streitschlichtung in den Klassen 5 präsentieren sich drei Streitschlichter(innen) mit einem Rollenspiel, wiederholen das Gelernte und stehen den Kindern Rede und Antwort.

 

Einführung der Streitschlichtung

Die Einführung der Streitschlichtung in den Klassen 5 besteht aus je zwei Unter­richtsstunden. In der ersten werden Erfahrungen der Schülerinnen und Schüler aufgegriffen und einzelne Aspekte von Streit und Streitlösung betrachtet. Danach lernen die Kinder anhand eines Rollenspiels den Ablauf einer Streitschlichtung kennen. Hemmungen gegenüber der Konfliktbearbeitung und einer vielleicht unbekannten Methode werden abgebaut. Außerdem erfahren die Kinder, wie die Streitschlichtung bei uns organisiert ist.

Optionen

Veranstaltungen

Informationsveranstaltungen für die Schüler der Klassen 7 zum Wahlpflichtbereich II
18.03.2019 - 22.03.2019
2. Schulkonferenz (Bibliothek)
27.03.2019 - 27.03.2019  | 
18:00 - 20:00 Uhr
Berufsfelderkundung(Girls' Day / Boys' Day) der Jgst. 8 (ganztägig)
28.03.2019
Generalprobe der English Drama Group in der Halle
31.03.2019  | 
09:00 - 16:00 Uhr
Fahrradtraining der Klassen 5 mit der Polizei
01.04.2019 - 05.04.2019  | 
10:00 - 11:30 Uhr
Information für Eltern der Klassen 7 zum Wahlpflichtbereich II
01.04.2019  | 
18:00 - 19:30 Uhr
Information der Schüler der Stufe 9 über die Oberstufe
03.04.2019  | 
08:10 - 12:35 Uhr
Information der Eltern und Schüler der Stufe EF zur Oberstufe
03.04.2019  | 
18:00 - 19:30 Uhr
Premiere der English Drama Group in der Halle
04.04.2019  | 
19:30 - 23:00 Uhr
2. Aufführung der English Drama Group in der Halle
05.04.2019  | 
19:30 - 22:30 Uhr
3. Aufführung der English Drama Group in der Halle
06.04.2019  | 
19:30 - 22:30 Uhr
4. Aufführung der English Drama Group in der Halle
07.04.2019 - 07.04.2019  | 
18:00 - 21:00 Uhr
Präventionsfortbildung für das Kollegium (unterrichtsfrei für alle SuS)
08.04.2019 - 08.04.2019  | 
08:00 - 15:30 Uhr
Information der Eltern und Schüler der Stufe 9 zur Oberstufe
08.04.2019  | 
18:00 - 20:00 Uhr
Information der Eltern und Schüler der Stufe Q1 zur Oberstufe
10.04.2019  | 
18:00 Uhr
Osterferien
15.04.2019 - 26.04.2019