Erzb. Liebfrauenschule Köln

Sensationell: Liebfrauenschulteam schafft Titelverteidigung im Bundesfinale business@school



www.lfs-koeln.de/unterricht/faecher/sozialwissenschaften/sensationell-liebfrauenschulteam-schafft-titelverteidigung-im-bundesfinale-businessschool.html

Sensationell: Liebfrauenschulteam schafft Titelverteidigung im Bundesfinale business@school

Marisa Jain / bur

Das LFS-Team ascendens gewinnt das Bundesfinale business@school 2015

Mit seiner Produktidee IDS (Intelligent Door System) gewann das Team ascendens, bestehend aus Marisa Jain, Laura Krieglstein,  Leona Schultz, Vincent Gramlich und Severin Luhr (alle Jgst. 11) das business@school Bundesfinale 2015 in München.

In der dritten Phase des von The Boston Consulting Group initiierten Wirtschaftswettbewerbs business@school war es Aufgabe, eine eigene Geschäftsidee mit einem kompletten Businessplan zu erarbeiten und zu präsentieren und dabei das Produkt fiktiv zu vermarkten.

Die Idee: Navigationssysteme, Einparkhilfen, beheizbares Lenkrad … Sie denken, Ihr Auto kann alles? Falsch! Wir kennen es doch alle, wenn das Aussteigen aus dem Auto zum Horror wird. Ein Moment Unaufmerksamkeit, eine zu enge Parklücke und es ist passiert: Die Autotür schlägt gegen ein anderes Auto, einen Laternenpfahl oder Poller und führt so zu Lackschäden, enormen Kosten, Stress mit der Versicherung und jeder Menge Ärger. Doch das muss nicht sein.

Das fanden auch fünf Schüler der Liebfrauenschule und entwickelten die Lösung: IDS ist ein innovatives System für die Autotür, das mögliche Hindernisse registriert und die Tür rechtzeitig vor diesen stoppt. Dazu melden Sensoren oder Kameras am Auto dem Bordcomputer, wenn sich Hindernisse im Öffnungsradius befinden. Dann wird ein Signal an einen Stoppmechanismus geleitet, der u.a. aus einem Elektromagnet besteht und am Türfangband sitzt. In Zukunft soll dieses System außerdem Leben von Fahrradfahrern retten, indem diese rechtzeitig erfasst werden und sich die Tür erst wieder öffnen lässt, wenn der Fahrradfahrer außer Gefahr ist.

Beim schulinternen Entscheid setzte sich das Team mit knappem Vorsprung gegen die vier anderen Teams der LFS durch und qualifizierte sich somit für den Regionalentscheid der Region NRW Süd in Bonn. Dort gelang nach einer starken Präsentation der Einzug in die Hauptrunde. Hier wartete starke Konkurrenz, doch dank einer souveränen Präsentation und einer glänzenden Fragerunde belegte das Team der LFS auch dort den 1. Platz, was bedeutete: Auf zum Bundesfinale nach München!

Am 21. Juni fuhren die fünf Schüler und ihr betreuender Lehrer Herr Burbach in aller Frühe per Zug nach München. Für Sightseeing blieb keine Zeit; kaum angekommen hieß es Pinnwände zur Idee erstellen, Fotos machen und die anderen Teams treffen. Am 22. Juni war schließlich der Tag der Entscheidung: Nach einem kurzen Mittagessen war es soweit, die Vorrunde begann, wobei das Team durch eine große Anzahl Fans, bestehend aus Freunden und Familienmitgliedern mental unterstützt wurde. Trotz der bisher kniffligsten Fragerunde durch die Jury schaffte es unser Team ascendens, sich gegen einen veganen Power-Müsliriegel und einen Handy-Fallschutz zu behaupten und zog ins abendliche Hauptfinale ein. Mit „Wali“, einem Band, das Eltern warnt, wenn ihr Kind zu ertrinken droht, und dem „advanced Pot“, einem Blumentopf, der die Pflanze automatisch bewässert, war die Konkurrenz nicht zu unterschätzen. Nach einer nahezu perfekten Präsentation und einer überzeugenden und selbstbewussten Fragerunde blieb dem Team nur noch, das Urteil der äußerst hochkarätigen und erfahrenen Jury, bestehend aus Führungsmitgliedern großer Unternehmen, wie z.B. Lufthansa oder KfW abzuwarten. Nach langer Beratung der Jury wurde der Sieger verkündet: Die LFS ist Bundesfinalsieger 2015! Damit setze sich das LFS-Team gegen mehr als 300 andere deutsche Teams mit knapp 2000 Schülern aus ganz Deutschland durch. In Stimmung gebracht durch kölsche Karnevalsmusik feierten alle Teams und Betreuer noch bis Mitternacht, wobei Herr Burbach sich als absolutes Partytier outete.

Die Schüler des Teams ascendens bedanken sich hiermit bei allen, die sie auf dem Weg zum Sieg unterstützt haben, vor allem bei ihren AXA-Betreuern Nora Toutaoui, Tobias Lorson und Markus Merkel, bei Herrn Klein, dem Finanzberater der Paxbank,  bei den Schülerbetreuern Celine, Leona und Lukas und den beiden Projektlehrern Frau Dahmen und Herrn Burbach – „Ohne euch hätten wir es nie so weit geschafft!“

Schon im Vorjahr gelang der LFS der Sieg im Bundesfinale. Mit der Obstschale „Fruity Fresh“, die Obst vor dem Verschimmeln bewahrt, holte das LFS-Team „Innovaces“, bestehend aus Ann Sophie Licher, Leona Salewski, Celine Vernin, Leonard Engels und Martin Kaiser, den Titel. Mit dem diesjährigen Sieg schafft die LFS somit etwas, was es bei business@school noch nie gab: Zwei Siege in Folge!

Anmerkung: Die Geschäftsidee der Schüler befindet sich auf dem Weg in die praktische Umsetzung. Mit der Unterstützung des Unternehmens Kiekert, einem weltweit agierenden Automobilzulieferer, ist die Idee patentiert worden und soll demnächst den Automobilfirmen angeboten werden.

Auf der Website von Kiekert gibt es hierzu bereits Informationen:

http://www.kiekert.com/de/presse/pressemitteilungen/details/lackschaeden-ade-sicheres-tueroeffnen-mit-kiekerts-innovativem-tuerbremssystem-i-protect

Auch die Medien / Fachpresse berichtet darüber, zum Beispiel:

http://www.welt.de/print/welt_kompakt/koeln/article143712642/Lackschaeden-ade.html

 

http://www.automobilwoche.de/article/20150722/NACHRICHTEN/150729986/wettbewerb-businessschool-schuler-erfinden-automatischen-turstopper-gegen-blechschaden#.VbN4MmDQhAw

 

http://www.motorvision.de/news/schluss-parkremplern-355099.html

 

http://mobil.automobil-industrie.de/artikel/496507/

 

http://www.mittelstand-nachrichten.de/mobil/lackschaeden-ade-20150702.html

 

http://www.reuters.com/article/2015/07/22/keikert-cardoortech-idUSnPn2mDgPd+8a+PRN20150722

 

http://www.motor-talk.de/news/nie-wieder-tuerrempler-t5374791.html

 

Optionen

Veranstaltungen

Weihnachtsferien
21.12.2018 - 06.01.2019
Weihnachtsferien
21.12.2018 - 06.01.2018
Information zum Anti-Mobbing-Konzept für Eltern der Jgst. 6 in der Halle
16.01.2019  | 
18:00 - 19:30 Uhr