Erzb. Liebfrauenschule Köln

Hier sind die Formulare zum Sozialpraktikum 2019 zum download.



www.lfs-koeln.de/schulleben/praktika/sozialpraktikum.html
Liebfrauenschule Köln |  Schulleben >  Praktika >  Sozialpraktikum

Sozialpraktikum 2019

Bescheinigung-praktikumszeit2019.pdf

Die Bescheinigung über das Sozialpraktikum

betriebserklaerung_2019.pdf

Die bekommt die Schule bis zum 27. 09. 2018

Mitarbeiter-Info2019.pdf

Für die Mitarbeiter vor Ort

betriebsinfo2019.pdf

Die bekommt der Betrieb

bewerbung_Clarenbachwerk_2019.pdf

Sie gehen ins Clarenbachwerk? Dann, wenn noch nicht erfolgt, ausfüllen!

info-betreuungslehrer2019.pdf

Die bekommt der Betreuungslehrer im Januar 2018

info1-gruende2019.pdf

Die Gründe für das Sozialpraktikum

info2-2019.pdf

Die wichtigsten praktischen Informationen rund um das Sozialpraktikum

info3-2JASchGes2019.pdf

Auszüge aus dem Jugend-Arbeitsschutzgesetz

informationsblatt_sozialpraktikum_Hygiene.pdf

Hier finden Sie Tipps zur Hygiene im Praktikum

Das Sozialpraktikum (allgemeine Information)

Für die organisatorische Betreuung des Sozialpraktikums an der LFS sind Frau Hemmen, Frau Peilert und Herr Weber zuständig.

Das Sozialpraktikum, das für alle Schülerinnen und Schüler der Liebfrauenschule in der ersten Qualifikationsphase (Q1) verbindlich ist, wird in sozialen Einrichtungen, z.B. in Altenheimen (sozialer Dienst), Behinderteneinrichtungen und Krankenhäusern, absolviert.

Was sagt man, wenn jemand plötzlich anfängt zu weinen?

Wie hilft man einem Kranken beim Aufstehen?

Welches Menü bekommt jemand, der es selber nicht sagen oder gar entscheiden kann?

Was erwidert man, wenn jemand nach seinen verstorbenen Eltern fragt oder „nach Hause“ möchte? Was kann man 90-Jährigen zumuten?

Wie fährt man mit einem unglaublich unpraktischen Liegestuhl um eine Kurve?

Wie händelt man Kaffeetassen auf einem Tablett, ohne dass etwas daneben geht?

Und wie macht man alten Menschen eine Freude?

Das sind nur ein paar Fragen, die unsere zukünftigen Sozialpraktikantinnen und Sozialpraktikanten vor Beginn ihres Praktikums beschäftigen. Fragen, die nach Antworten suchen. Und Antworten sollen sie finden, darum und um vieles mehr geht es im und um das Sozialpraktikum herum. Die Praktikantinnen und Praktikanten machen Erfahrungen im Umgang mit Menschen in Not-/Betreuungssituationen.

 

Das Praktikum ist Ausdruck unserer schulischen Erziehung, die auf christlicher Basis die Schülerinnen und Schüler zu sozialer Kompetenz und gesellschaftlicher Verantwortungsübernahme führen will. Es ist für alle Schülerinnen und Schüler der 11. Jahrgangsstufe bzw. in der ersten Qualifikationsstufe verbindlich.

Die Schülerinnen und Schüler bringen etwas mit, das in den Kostenplänen unseres Sozialsystems oft zu kurz kommt: Zeit für Menschen. Diese Zeit kann, das ist unsere langjährige positive Erfahrung, in den Häusern den Menschen zu Gute kommen. Wichtig ist uns, dass die Praktikantinnen und Praktikanten mit den Menschen in Kontakt kommen und nicht (nur) Funktionen, die ausgebildetes Pflegepersonal viel besser durchführt, unterstützen.

Mitarbeit in sozialen Diensten, Begleitung in der Freizeit, individuelle Betreuung usw. sind einige wenige Einsatzfelder, die unserer Intention entsprechen.

Auf vielfältige Weise, im Unterricht und außerhalb, werden die Schülerinnen und Schüler auf das Praktikum vorbereitet. Diese Vorbereitung betrifft sowohl die Organisation des Praktikums wie auch dessen Inhalte.

Jede Schülerin und jeder Schüler wird während des Praktikums betreut. Über Gespräche und einen Besuch in der Praktikumstelle unterstützen wir sie bei ihrer Tätigkeit. Nach dem Praktikum findet ein Nachbereitungtag statt, an dem die Schülerinnen und Schüler auf kreative Art oder in Gesprächsforen ihre Erlebnisse reflektieren. Die Reflexionen, die sie zu ihrem Praktikum schreiben, sprechen für sich – und für die Erreichung vielfältiger Ziele, die wir mit dem Sozialpraktikum verbunden sehen. Diue Nachbereitung endet mit einem Gottesdienst.

Die Gründe, die dazu geführt haben, dass die Liebfrauenschule das Sozialpraktikum eingeführt hat, sind vielfältig: Es gibt immer mehr Angebote, die sich an Einzelne richten: Unterhaltungselektronik, Computer und vieles andere mehr sind meist für einen Benutzer. Auch werden die Familien immer kleiner: an der LFS haben wir viele Schüler, die ohne Geschwister aufwachsen. Auch in der Erziehung wird heute der Förderung des Einzelnen mehr Wert beigemessen als früher. Für das Leben ist es aber ebenso wichtig, sich mit anderen auseinander zu setzen, die Bedürfnisse anderer wahrzunehmen und in einer Gruppe mitarbeiten zu können. Hier ist gerade der Kontakt zu Menschen in sozialen Notlagen hilfreich, die eigene Persönlichkeit "fit" für andere zu machen.

Soziale Erziehung fördert die Lebenstüchtigkeit und beugt einer Lebensuntüchtigkeit trotz hoher intellektueller Intelligenz vor: Gute Schulnoten alleine sind keine Garantie für eine erfolgreiche berufliche wie private Zukunft! Aus der christlichen Basis unserer Schule ergibt sich ein Erziehungsauftrag hin zu den Schwachen und Benachteiligten unserer Gesellschaftsordnung. In den meisten Bereichen der Forschung und der Wirtschaft ist heute Teamfähigkeit gefragt. Das Einüben sozialen Verhaltens steigert die Fähigkeit, im Team zu arbeiten und auch Führungsqualitäten auszubauen. Der Nachweis sozialen Engagements kann ein Vorteil bei der Stellensuche sein. Das Sozialpraktikum kann Hilfe bei der beruflichen Orientierung sein.

 

Die Förderung sozialen Denkens ist in der heutigen, oft egoistischen Gesellschaft ein Akt gesellschaftspolitischen Engagements.

Optionen

Veranstaltungen

LFS im Diskurs (Gast: Herr A. Graf Lambsdorff, MdB)
21.01.2019 - 21.01.2019  | 
19:00 - 22:00 Uhr
Sozialpraktikum der Q1
28.01.2019 - 12.02.2019
Projekttag Jgst. 6, Präventionstag "Anti-Mobbing-Tag"
29.01.2019
Theaterworkshop der English Drama Group
31.01.2019 - 02.02.2019
business@school - Abschlussveranstaltung Phase 2
01.02.2019  | 
14:00 - 17:00 Uhr
Elterngebet der LFS (Meditationsraum)
07.02.2019 - 07.02.2019  | 
18:00 - 18:30 Uhr
Anmeldung der neuen 5er
08.02.2019
Anmeldung der neuen 5er
11.02.2019
Mitgliederversammlung Schola Nostra (Förderverein)
11.02.2019 - 11.02.2019  | 
18:30 - 19:30 Uhr
Nachbereitung des Sozialpraktikums mit Gottesdienst zum Abschluss
13.02.2019
Elternsprechtag Teil 1
15.02.2019  | 
14:30 - 17:30 Uhr
Elternsprechtag Teil 2
16.02.2019  | 
09:00 - 12:00 Uhr