Erzb. Liebfrauenschule Köln

Vorstellung des Fachs



www.lfs-koeln.de/schulleben/faecher/deutsch/vorstellung-des-fachs.html
Liebfrauenschule Köln |  Unterricht >  Fächer >   Deutsch >  Vorstellung des Fachs

Vorstellung des Fachs

"Der Erfinder dieser Sprache scheint sich einen Spaß daraus gemacht zu haben, sie auf jede Art, die ihm nur in den Sinn kam, zu komplizieren."

"Es gibt zehn Wortarten, und alle zehn machen Ärger."

(Mark Twain über die deutsche Sprache)

"Deutsche Sprak, schwere Sprak" (Volksmund)

 

Die obigen Zitate zeigen es schon: So ganz einfach finden weder Ausländer noch Deutsche die deutsche Sprache. Andererseits ist sie die Sprache der Dichter und Denker, die auf eine reiche Geschichte zurückblickt und die große Dichter der Weltliteratur als ihre sprachliche Heimat betrachteten.

 

Das Fach Deutsch hat in der Schule eine vielfache Aufgabe. Zum einen vertieft und erweitert es kontinuierlich die Kenntnis unserer Muttersprache. Das Beherrschen der eigenen Sprache in Wort und Schrift ist in unserer modernen, von Information geprägten Gesellschaft eine unbestrittene Schlüsselqualifikation. Die Reflexion der deutschen Sprache und ihrer Ausdrucksmöglichkeiten im Grammatikunterricht trägt bei zu diesem Ziel. Natürlich hat das Fach Deutsch auch eine Grundlegungs- und Zubringerfunktion für die anderen Fächer. Differenzierte, sprachlich genaue und stilistisch angemessene Darstellung von Sachverhalten ist eine Fähigkeit, die in allen Disziplinen gefordert und bewertet wird. Zum anderen führt das Fach Deutsch den Schüler an die Kulturtechnik des Lesens heran. Dabei geht es zum einen, profan aber wichtig, um angemessenes Verständnis von Sachtexten, Gebrauchstexten oder journalistischen Texten.

 

Die Königsdisziplin ist natürlich der Umgang mit Literatur. Das Fach Deutsch führt heran an den reichen Fundus der deutschen Literatur aus Geschichte und Gegenwart. Von "Nathan dem Weisen" über die "Blechtrommel" bis zum "Vorleser"; von Claudius' "Abendlied" über Celans "Todesfuge" bis zum Rap-Text und poetry slam: Der Deutschunterricht schult den Blick für literarische Strukturen, reflektiert Inhalt, Sinn und Aussage des literarischen Werks, fördert das reflektierte Werturteil über ein literarisches Werk und befähigt so zur Teilhabe am kulturellen Leben. Produktionsorientierte Ansätze im Unterricht erlauben die Entfaltung eigener Kreativität. Filmanalysen und die Lektüre ausländischer Literatur in Übersetzung erweitern das Spektrum des Fachs. Im besten Fall ist der Deutschunterricht die Initialzündung für eine lebenslange Freude am guten Buch, Film und Theaterstück und für eine gelingende, weil sprachlich kompetente Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.

Optionen

Veranstaltungen

Frühschichten im Advent (Kirche Christi Auferstehung)
14.12.2018 - 14.12.2018  | 
07:00 - 07:30 Uhr
PET for schools für die Jgst. 8
15.12.2018
Weihnachtsferien
21.12.2018 - 06.01.2019
Weihnachtsferien
21.12.2018 - 06.01.2018